Im August waren wir an 2 Tauchgewässern unterwegs.

Einmal ging es mit 5 Vereinskameraden nach Nordhausen an den  Sundhäuser See - Thüringen. Der See glänzte mit Top Sichtweiten von ungefähr 15m. Viele große Hechte, ein riesiger Barschschwarm und große Karpfen rundeten das Erlebnis ab. Zudem konnten die Unterwasserstadt Nordhusia und die versenkten Statuen betaucht werden.

 Cheffe gibt den Weg vor

 Der Wächter von Nordhusia

 

Am darauffolgenden Tag ging es zur Erkundung eines neuen Tauchgewässers an den Hufeisensee - Sachsen-Anhalt. Man kann den See über den Tauchverein Orca Halle betauchen. Das Vereinsgelände ist riesig und bietet jede Menge überdachte Umziehmöglichkeiten und Duschmöglichkeiten. Der See bietet eine große Vielzahl an möglichen Tauchgängen. So sind wir mit dem Boot zu einem One-Way Tauchgang aufgebrochen und haben uns mitten im See aussetzen lassen und sind an der Steinbruchkante in 7m wieder zurück zum, Ausstieg getaucht. Der See ist super bewachsen und bietet sehr viel Fisch. Zudem wurden durch den Tauchverein Wracks, Ausbildungsplattformen und auch eine Telefonzelle versenkt.

Erste Impressionen vom Hufeisensee


die Vereinsmitglieder in Nordhausen


vorm Abtauchen

Auch in diesem Jahr war wieder obligatorische Besuch des Kulkwitzer Sees Pflicht.

In diesem Jahr musste man min. 5 Nächte im Feriendorf buchen und so fanden sich vom 28.07.-01.08. 6 Ichthyo Taucher und noch befreundete Taucher aus Staßfurt am See ein.

Der See glänzte wieder mit riesigen Karpfen und auch der riesige 2m Wels wurde gesichtet. Ebenso wurden Tagesausflüge zu anderen Spots in der Nähe durchgeführt. So besuchten wir den Westbruch bei Brandis und sind auch bei Göhrenz in den "Kulki" gestiegen.


die Gruppe auf dem Weg in den See


nach einem tollen Tauchgang


der Westbruch bei Brandis



der 2m Wels an der großen 20m Plattform ©Florian Friedrich-Kose https://www.facebook.com/florian.friedrich.7127

Am 27.06. fanden sich insgesamt 35 Mitglieder auf dem gepachteten Gelände des LTV Thüringen  am Klingesee - Thüringen in Erfurt ein.

Bei wunderbarem Sommerwetter kamen sowohl die Kindertauchgruppe als auch die erwachsenen Taucher auf ihre Kosten. Am Anschluss an die Tauchgänge wurde noch gemeinsam gegrillt.

Aufgrund vermehrter Meldungen von toten Krebsen und Aalen erhielt der Tag auch noch einen wissenschaftlichen Charakter, da unter Anweisung von Wolfgang Gewässerproben und tote Krebse gesammelt wurden.


beim Briefing


das Gelände des LTVT

Kulkwitzsee Göhrenz 08.05.2021

Kevin und René

Schönes Wetter, Tauchplatz super (leider langer Fußmarsch bis zum Wasser),
Einiges an Fisch trotz Wassertemperatur 10°

 

Schladitzer Bucht 30.05.2021

Kevin und René

Eigentlich war die Gütz geplant, aber der ehemalige Durchgang zum
Steinbruch ist jetzt nur mit Machete passierbar. Offensichtlich ist
gewünscht, über die Tauchbasis tauchen zu gehen. Habe ich
prinzipiell nichts dagegen, nur sollte sie dann auch nach
Voranmeldung besetzt sein.

Schladitzer Bucht: Ausgezeichnete Basis, guter Tauchplatz, leider wenig Fisch

Barrenturnen und

Zelten mal ganz anders

 

Klingesee 04.06.2021

Kevin und René

Schöner Tauchplatz jetzt ja über LTVT (Schlüsselcode) zugänglich
für die Thüringer Tauchvereine.
Eine Menge an Krebsen, eine Karpfenschule (ca. 10 mittelgroße Tiere).

Wermutstropfen : Wir haben 7 tote Aale (Video) und 2 tote größere
Karpfen gezählt, aus unserer Sicht alle vergiftet, da keine äußeren
Anzeichen von Gewalt bzw. Verletzungen.

 

Unser langjähriges Mitglied Eberhard ist 80 Jahre alt geworden. Auch in diesem Alter taucht Eberhard noch aktiv und beteiligt sich durch das Ausschreiben von Vereinsausfahrten aktiv im Verein.

Im Namen des Verein überreichte der Vorstand ihm ein kleines Präsent.

Auf weitere tolle Tauchgänge und  Alles Gute zum Geburtstag Eberhard!

Am 31.03. lässt der Verein wieder beim FTZ Ilmenau die Flaschen warten. Private Flaschen können nach Voranmeldung beim Vorstand zu den FTZ Ilmenau Preisen mitgetüvt werden.

Abgabe der Flaschen ist am 08.03. 18:00-19:00 im Vereinsheim.

Unterkategorien