Am 6. Juli unterstützten Jens und Kathrin den Schmalkalder Jugendweiheverein und boten ein Schnuppertauchen für Jugendliche an. Die Veranstaltung kam super an und es wurde eine Spende zum Wohle unseres Vereins geleistet. Vielen Dank an Jens und Kathrin!

Für 5 Mitglieder plus Familienangehörige ging es vom 21.06.-23.06. an die Steinbruchseen in Pretzien.

Die 3 Kessel befinden sich in der Nähe von Magdeburg und genächtigt wurde direkt in den angrenzenden Ferienhäusern die von der Tauchbasis angeboten werden. Die Kessel selbst sind alle miteinander verbunden und bieten viele schöne Kulissen. Einige versenkte Relikte und zum Beispiel auch Störe bieten einiges zum betauchen.


Unterwasserimpression


versenktes "Relikt"

Vom 14.06. bis 16.06. ging es für 8 Mitglieder an den Haselbacher See zum Tauchen.

Im See gab es einiges zu sehen, wie zum Beispiel alte Bergbaurelikte. Alles ist durch einen Seilkurs unterwasser gekennzeichnet. Der See ist ca. 33m tief und bietet dezente Sichtweiten von ungefähr 5m.


Gruppenbild der Teilnehmer


zwischen den Tauchgängen

Am 10.06. bot Jens als zertifizierter Erste-Hilfe Ausbilder eine Auffrischung zum Vorgehen im Erste-Hilfe Fall an. Die Teilnehmer fanden sich im Vereinsheim ein, um die neusten Erkenntnisse im Umgang mit verletzten Personen zu erlernen.


Übung HLW

Vom 17. Mai bis zum 19. Mai 2019 ging es für 5 Vereinsmitglieder wieder zu den auf ca. 1000m höhe liegenden Bergseen am Fernsteinpaß in Österreich.

Um in den Seen tauchen zu dürfen gelten strenge Regeln. Es müssen min. 80 TG (bzw. 100TG) abgeschlossen worden sein und es darf keine Ausbildung in den Seen durchgeführt werden. Dadurch wird dieses Idyll erhalten, denn im Fernsteinsee und Samerangeer See befindet sich ein einzigartes Tauchgebiet. Die Seen glänzen mit hervorragenden Sichtweiten von bis zu 40m. Da es in diesem Jahr vorher nicht geregnet hat wurden diese Sichtweiten tatsächlich erreicht und so bleiben tolle Erinnerungen an versunkene und mit Schleimalgen bewachsene Bäume und einige kleine Saiblinge und Forellen in unserem Gedächtnis. Lediglich die eisige Wassertempertur von 7°C (das ganze Jahr über nahezu unverändert!) können einen bei solchen Sichtweiten aus dem Wasser zwingen.


Sameranger See von außen

Am 04.05.19 ging es darum die Ausrüstung und das Vereinsheim für die kommende Saison zu warten und zu säubern. Leider kamen nur 6 Mitglieder zu anberaumten Termin. Trotzdem konnten sämtliche Ausrüstungsteile überprüft werden, das Vereinsheim gereinigt und aufgeräumt und der Kompressor gewartet werden.

Vielen Dank an alle Unterstützer!