Das diesjährige Sommerfest führte insgesamt 11 Vereinsmitglieder nach einer gemeinsamen Wanderung zum Besucherbergwerk Schwarze Crux zwischen Suhl und Schmiedefeld.

Am 30.06.2018 trafen sich die Teilnehmer an dem Wanderparkplatz Rimbachbrunnen/Ringbergblick und wanderten insgesamt ca. 6km vom Rimbachbrunnen über die Wegscheide, Vesserquelle und die Zehn Teiche zur Schwarzen Crux durch das schöne Vessertal.

Anschließend ging es zu einem ca. 1-stündigen Besuch in das Bergwerk Schwarze Crux. Hier wurde bis 1924 Magnetit für die Suhler Waffenschmieden abgebaut. Anschließend gab es noch ein gemütliches Beisammensein bei dem sehr guten Essen in der angeschlossenen Gaststätte.

Vielen Dank an Jens und Petra für die Organisation!


Gruppenbild der Sommerfestteilnehmer


Die Führung im Bergwerk

Auch in diesem Jahr ging es wieder zu den beeindruckenden Steinbruchkesseln in Löbejün. Vom 22.06. bis 24.06. fanden sich 8 Mitglieder bei wechselhaften Wetter an den Taucherkesseln ein.

Am Freitag waren wir die einzigen Taucher vor Ort, was natürlich für eine super Sichtweite sorgte. Im Kessel 1 konnten wir große Schwärme Rotfedern und alte Relikte aus Steinbruchzeiten erkunden. Außerdem gab es wieder 2 sehr zutrauliche Störe zu bewundern. Kessel 2 konnte diesmal den sehr schwierigen Zugang nicht wieder gut machen. Die Sichtweite war mit 2-3m nicht sehr gut. Dafür war die Sichtwiete im Kessel 1 über das gesamte Wochenende überdurchschnittlich.

 


Gruppenbild

Vom 10.05.2018 bis zum 12.05.2018 ging es für René und Kevin nach Österreich an den Fernsteinsee und Samaranger See zum Tauchen.

Beide Seen befinden sich in Privatbesitz und das Tauchen dort ist stark reglementiert und limitiert. Man muss sich für min. 2 Nächte im angeschlossenen Schloss-Hotel einmieten und min. 80 TG (Fernsteinsee) bzw. 100 TG (Samaranger See) nachweisen. Zudem ist Ausbildung in beiden Seen verboten und es dürfen sich nur gleichzeitig 6 Taucher im Samaranger See aufhalten. All diese Beschränkungen führen unter Wasser zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Sichtweiten lagen bei über 30m und die Unterwasserlandschaft war atemberaubend. Aufgrund der Kälte des Sees von ca. 6-8°C (über das gesamte Jahr!) leben nur einige Forellen im See. Unter Wasser gibt es mit Schleimalgen überwucherte Bäume zu bewundern. Wobei der Samaranger See noh einmal eine massive Steigerung zum ohnehin schon beeindruckenden Fernsteinsee ist!

Auch die Umgebung in Österreich war wunderschön und so kommen wir gerne wieder!


Fernsteinsee vom Hotel aus


Samaranger See

Auch bei den diesjährigen Otti-Lympics, dem alljährlichen Behindertenschwimmen im Ottilienbad in Suhl, unterstützte der Verein wieder durch das Angebot des kostenlosen Schnuppertauchens für Interessierte.

Am 14.04.2018 waren Günther, Eberhard, Manfred, Ute und Sebastian vom Verein dabei und haben das Event für alle unvergesslich gemacht. Der Andrang war wie jedes Jahr hoch. Vielen Dank an die Helfer vom Verein!


Vorbereitung


Unterwasseraufnahme eine Teilnehmers

Am 07. April 2018 fanden sich 10 Mitglieder des Vereins im Schwimmbad Mellrichstadt ein, um wichtige Übungen  im Bereich der Tauchsicherheit zu trainieren.

Geübt wurden essentielle Grundlagen zur Tauchsicherheit wie Verlust der Tauchmaske bzw. der Atemgasversorgung, die Tarierung und das Nutzen einer Dekoboje. Auch die Theorie kam mit den Ausrüstungsempfehlungen der Verbände nicht zu kurz. Zum Abschluss wurden noch weitere wichtige taucherische Fähigkeiten geübt und gefestigt, wie zum Beispiel das Ablegen des Tauchgeräts unter Wasser und das Abbergen einer bewusstlosen Person.
Die Übungen dienen der Sicherheit der eigenen Person und des gesamten Tauchteams und alle Teilnehmer hatten viel Spass beim Festigen dieser wichtigen Grundlagen für sicheres Tauchen.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an René und Olaf für die Organisation!


die Mitglieder des Vereins


theoretische Grundlagen der Tauchsicherheit - Ausrüstungskonfiguration


Verlust der Tauchmaske


Octopusatmung bei Verlust des eigenen Atemgases


die Buddyteams beim üben

Auch in diesem Jahr ging es für 5 Mitglieder wieder in das Indoortauchzentrum Dive4Life in Siegburg (https://dive4life.de/). 

Am 24.02.2018 hiess es wieder Abtauchen im Winter aber im warmen. Leider wurden in diesem Jahr sehr viele Taucher eingelassen, was das Tauchen sehr anstrengend machte. Der Tauchturm, der mit 20m Tiefe super geeignet für Tauchübungen am Anfang der Tauchsaison ist, bietet 24°C warmes Wasser, was das Tauchen im Winter sehr angenehm macht.

Das Tauchbecken ohne Taucher