Drucken

Vom 10.05.2018 bis zum 12.05.2018 ging es für René und Kevin nach Österreich an den Fernsteinsee und Samaranger See zum Tauchen.

Beide Seen befinden sich in Privatbesitz und das Tauchen dort ist stark reglementiert und limitiert. Man muss sich für min. 2 Nächte im angeschlossenen Schloss-Hotel einmieten und min. 80 TG (Fernsteinsee) bzw. 100 TG (Samaranger See) nachweisen. Zudem ist Ausbildung in beiden Seen verboten und es dürfen sich nur gleichzeitig 6 Taucher im Samaranger See aufhalten. All diese Beschränkungen führen unter Wasser zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Sichtweiten lagen bei über 30m und die Unterwasserlandschaft war atemberaubend. Aufgrund der Kälte des Sees von ca. 6-8°C (über das gesamte Jahr!) leben nur einige Forellen im See. Unter Wasser gibt es mit Schleimalgen überwucherte Bäume zu bewundern. Wobei der Samaranger See noh einmal eine massive Steigerung zum ohnehin schon beeindruckenden Fernsteinsee ist!

Auch die Umgebung in Österreich war wunderschön und so kommen wir gerne wieder!


Fernsteinsee vom Hotel aus


Samaranger See