Wo die Sonne die Eiszeit berührt... so heißt es über die Feldberger Seenlandschaft, zu der uns unser Antauchen 2014 vom 28.05. bis 31.06. führte.

Unterbringung fanden wir in der Ferienanlage Thomsdorf Sommerland.

Ausgangspunkt für die einzelnen Tauchausflüge war der Dreetzsee und die dort ansässige Tauchbasis Luzin Divers.

Anstrengend (weil Zugang über 104 Stufen) aber lohnenswert waren die Tauchgänge im Schmalen Luzin.

Schmaler Luzin

 

Süßwasserschwamm

Weiteres Highlight war der Tollensesee – u.a. wegen eines Vortrags von Oliver Zimmermann zur Torpedoversuchsanstalt (TVA) Eckernförde, Abt. Neubrandenburg) und den anschließenden Tauchgängen zur TVA.

Bericht zur praktischen Ausbildung: Tauchersicherheit und -Rettung

Am 12.04.2014 organisierten René und Fredi für die Mitglieder des TSV Ichthyo praktische Übungen zur Tauchersicherheit und Taucherrettung in der Schwimmhalle Mellrichstadt. Das Angebot, unter Anleitung seine Kenntnisse und praktischen Erfahrungen zu erweitern bzw. aufzufrischen, nahmen mehrere Tauchsportfreunde wahr. Treffpunkt war 9.00 Uhr vor der Schwimmhalle, dann Equipment in die Halle bringen, kleinen Obolus für den Eintritt entrichten und umziehen.  

Nach kurzer Einführung von Fredi zu neuesten Anpassungen des VDST in Sachen Tauchstandards allgemein, bei der Tauchausrüstung sowie in der Tauchersicherheit, wurden zum „Warmwerden“ noch ohne Ausrüstung, Übungen zu Abtauchen und Tarierung im Schwimmbecken durchgeführt.

Vor dem eigentlichen Anrödeln wurden die neuen Empfehlungen zur Konfiguration von Hauptatemregler und Octopus vorgestellt und dann ging es mit den Rettungsübungen los. Paarweise wurde nach kurzer Demo das Retten von Tauchern unter Wasser geübt. Klare Erkenntnis: eigentlich einfach - wenn man weiß wie es geht. Weiter ging es mit dem Transport von Tauchern an der Wasseroberfläche, Umgang mit Tauchern in Panik, dem Retten verunfallter Taucher über Bootstreppen und am Strand. Natürlich konnte jeder für sich zwischendurch individuelle praktische Übungen, wie z.B. Check-Dive, durchführen. Ist ja eigentlich kein Problem, aber wann hat man tatsächlich zum letzten Mal die Maske unter Wasser komplett abgenommen, wieder aufgesetzt und ausgeblasen?