Kartenansicht


© Google Maps 


Kontakt

Taucherkessel Löbejün
Klaus Diersch
(0175) 7528784
http://www.taucherkessel.com/index.php


Tauchgang

Bei den Steinbrüchen um Löbejün handelt es sich um ehemalige Porphyrsteinbrüche. Man findet heute noch zurückgelassene Artefakte aus dieser Zeit (Loren, Pumpenhäuser, etc.). Zum Tauchen muss eine Tauchgebühr in der Basis entrichtet werden.

Kessel 1

Kessel 1 ist der größte der 3 Kessel und Infrastrukturmäßig sehr gut. Es gibt Anrödeltische und der Einstieg ist über eine Leiter sehr einfach. Der Kessel kann, wie alle Kessel in Löbejün, durch seine große Sichtweite glänzen. Es gibt mehrere versenkte Sehenswürdigkeiten wie einen Segelflieger, ein kleines Boot und Fahrräder. Im See selbst gibt es viele Störe, Hechte und auch Aale zu entdecken. Außerdem lädt das ehemalige Pumpenhaus auf 15-18m zum Erkunden ein. Es gibt auch eine Übungsplattform im See. Im Herbst kann man hier seltene Süßwasserquallen bewundern. Die maximale Tiefe des Sees ist 21m (direkt am Pumpenhaus).

Kessel 1 - Ausstiegsbereich

Kessel 2

Kessel 2 ist nur mit einigem Aufwand zu Erreichen. Nach der Fahrt an die obere Kante des Kessels erfolgt ein abenteuerlicher Abstieg über enge Stufen und Geröllhänge (mit Seilen gesichert) direkt in den Kessel. Unter Wasser wird man für diesen Abstieg aber mehr als belohnt. Die Sichtweite ist (aufgrund der wenigen Taucher die den Abstieg wagen) noch besser als in den anderen 2 Kesseln. Außerdem sind die Störe hier besonders zutraulich und unter Wasser gibt es neben einem Gerüst auch einen Weihnachtsbaum zu bestaunen. Die maximale erreichbare Tiefe sind ca. 14m.

Kessel 2 - in der Mitte zu sehen: der steile Abstieg zum Taucheinstieg

Kessel 3

Der Einstieg zum Kessel 3 ist einfach über Steinstufen möglich. Das Auto kann direkt oberhalb des Kessels geparkt werden. Unter Wasser findet sich ein altes Pumpenhaus mit einem Hometrainer darauf. Außerdem gibt es hier einen hohen Besatz an Flusskrebsen. Daneben bietet der Kessel noch alte Loren mit Gleisen und ein altes Simson-Moped zum bewundern. In Kessel 3 kann man ca. 13m Tiefe erreichen.


Füllen und Ausleihen

Möglichkeit der Ausleihe und Flaschenfüllen direkt an der angeschlossenen Tauchbasis.


Übernachtungen

Übernachtet werden kann im Zelt oder mit Wohnwagen direkt neben dem Kesseln auf dem Gelände (Nachfrage direkt bei der Tauchbasis). Außerdem bieten sich in Löbejün und Umgebung weitere Pensionen zum Übernachten an. Beispielsweise in Wettin die Meyers Stuben (http://www.alt-wettin.de/pension-meyers-stuben/).


Infrastruktur

Am Kessel 1 gibt es einen WC-Container. Außerdem gibt es in der Basis Kaffee und einige Kleinigkeiten zu kaufen. Parken ist nach Zahlung der Tauchgebühr an allen 3 Kesseln kostenlos möglich.


(Stand: 2018-03-22 16:07:42)